Multigyn ActiGel 50ml - 50 Milliliter

Multigyn ActiGel 50ml - 50 Milliliter

Gynophilus Classic - 14 Stück

Gynophilus Classic - 14 Stück

Canesten® Clotrimazol Gyn 3 Tage - Kombi - 1 Stück

Canesten Clotrimazol Gyn 3 Tage - Kombi Vaginaltabletten und Creme gehören zu den Antimykotika (Mittel gegen Pilzerkrankungen) zur Behandlung von Pilzinfektionen der Scheide. Die Creme kann auch zur Behandlung von Pilzinfektionen von Eichel und Vorhaut verwendet werden.
13,40 €
Verfügbarkeit: Auf Lager
PZN
2442771
Canesten Clotrimazol Gyn 3 Tage - Kombi Vaginaltabletten und Creme gehören zu den Antimykotika (Mittel gegen Pilzerkrankungen) zur Behandlung von Pilzinfektionen der Scheide.
Die Creme kann auch zur Behandlung von Pilzinfektionen von Eichel und Vorhaut verwendet werden.
Es wirkt gegen Erreger, die Pilzinfektionen der Scheide hervorrufen können sowie zusätzlich auch gegen einige Bakterien. Der in Canesten Clotrimazol Gyn 3 Tage Kombi enthaltene Wirkstoff Clotrimazol hemmt die Pilze in ihrem Wachstum bzw. tötet sie ab.

Wann wird Canesten Clotrimazol Gyn 3 Tage - Kombi verwendet?

Canesten Clotrimazol Gyn 3 Tage - Kombi wird verwendet zur Behandlung von:
  • Ausfluss und Entzündungen der Scheide bedingt durch Pilze, meist Candida-Arten, sowie durch Canesten-empfindliche Bakterien.
  • Pilzerkrankungen der Schamlippen (Candida-Vulvitis) und angrenzender Bereiche.
  • Entzündungen von Eichel und Vorhaut des Mannes, verursacht durch Hefepilze (Candida-Balanitis).
Mehr Informationen
Rezeptpflicht Nein
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Canesten® Clotrimazol Gyn 3 Tage - Kombi - 1 Stück
Ihre Bewertung
Vorsichtsmaßnahmen und Warnhinweise
Canesten Clotrimazol Gyn 3 Tage - Kombi darf nicht angewendet werden, wenn Sie allergisch gegen Clotrimazol oder einen der in Abschnitt "Inhaltsstoffe" genannten sonstigen Bestandteile der beiden Präparate sind. Treten Fieber (38°C oder mehr), Schmerzen im Unterleib, Schmerzen im Rücken, übelriechender Ausfluss, Übelkeit, Blutungen aus der Scheide (vaginale Hämorrhagie) und Schmerzen in der Schulter auf, sollten Sie einen Arzt befragen.
Befragen Sie bitte Ihren Arzt,
  • bei erstmaligem Auftreten der Erkrankung.
  • wenn bei Ihnen während der vergangenen 12 Monate mehr als vier derartige Pilzinfektionen aufgetreten sind.
Um eine Ansteckung Ihres Partners zu vermeiden, sollten Sie während der Behandlung mit Canesten keinen Vaginalverkehr haben. Zudem kann es bei gleichzeitiger Anwendung von Vaginaltabletten und Latexprodukten (z.B. Kondome, Diaphragmen) oder lokal anzuwendender, chemischer Verhütungsmittel (z.B. Vaginalzäpfchen) zur Verminderung der Funktionsfähigkeit und damit zur Beeinträchtigung der Sicherheit dieser Produkte kommen. Vermeiden Sie Kontakt mit den Augen. Verschlucken Sie die Präparate nicht.
Die Behandlung sollte zweckmäßigerweise nicht während der Menstruation durchgeführt werden bzw. vor deren Beginn abgeschlossen sein.
Wenn sich die Beschwerden innerhalb von 3 bis 4 Tagen nach dem Beginn der Behandlung nicht deutlich gebessert haben oder wenn sich die Beschwerden während der Behandlung verschlechtern, suchen Sie bitte sofort einen Arzt auf.

Anwendung von Canesten Clotrimazol Gyn 3 Tage - Kombi mit anderen Arzneimitteln:

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/ anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
Falls Sie Tacrolimus oder Sirolimus (Arzneimittel gegen Abstoßungsreaktionen bei der Organtransplantation bzw. gegen bestimmte Hauterkrankungen) einnehmen, sollten Sie umgehend Ihren Arzt informieren.
Canesten Clotrimazol soll nicht gemeinsam mit anderen Arzneimitteln gegen Pilzinfektionen (z.B. Amphotericin, Nystatin) angewendet werden.

Nebenwirkungen:

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Folgende Nebenwirkungen sind möglich, ihre Häufigkeit ist auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar:
Erkrankungen des Immunsystems: Allgemeine allergische Reaktionen wie
  • kurze Ohnmacht (Synkope)
  • Blutdruckabfall
  • (Hypotonie)
  • Atemnot (Dyspnoe)
  • Nesselsucht (Urtikaria)
Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes:
  • Hautreaktionen an den behandelten Hautstellen wie Schälen der Haut im Genitalbereich
  • Juckreiz (Pruritus)
  • Ausschlag
  • Ödeme
  • Hautrötung (Erythem)
  • leichter Schmerz
  • Brennen
  • Reizung
  • Schmerzen im Becken
  • Blutungen aus der Scheide
Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts:
  • Bauchschmerzen
Gebrauchsinformation, Anwendung und Dosierung
Die Vaginaltabletten werden 1-mal täglich - und zwar abends - während 3 aufeinanderfolgenden Tagen möglichst tief in die Scheide eingeführt. Dies geschieht am besten in Rückenlage bei leicht angezogenen Beinen. Hinweis: Die Vaginaltabletten brauchen Feuchtigkeit, um sich vollständig aufzulösen. Bei trockener Scheide kann es vorkommen, dass sich die Vaginaltablette unvollständig auflöst. Dies lässt sich daran erkennen, dass bröckelige Teile der Tablette ausgeschieden werden. Um dem vorzubeugen ist es wichtig, die Tablette möglichst tief, am besten vor dem Schlafengehen, einzuführen. Falls erforderlich, kann die Behandlung wiederholt werden. Wenn jedoch innerhalb von 2 Monaten erneut Symptome auftreten, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.
Anwendung der Vaginaltablette mit Applikator:
Applikatorstab (A) bis zum Anschlag herausziehen. Vaginaltablette so in den Applikator (B) stecken, dass die abgerundete Seite der Tablette ca. zur Hälfte aus diesem herausragt. Dabei den Applikator vorne mit den Fingern etwas zusammendrücken. Applikator mit Tablette vorsichtig möglichst tief in die Scheide einführen (am besten in Rückenlage).
Anwendung ohne Applikator: Kinder und Jugendliche Die Vaginaltabletten sind zur Anwendung bei Erwachsenen bestimmt. Bei Personen unter 18 Jahren darf die Behandlung mit den Vaginaltabletten nur auf ärztliche Anordnung durchgeführt werden. Daten zur Unbedenklichkeit und Wirksamkeit von Canesten Clotrimazol 3 Tage Kombi bei Kindern und Jugendlichen liegen nicht vor.

Die Creme wird 1 - 3 x täglich auf die erkrankten Hautstellen dünn aufgetragen und eingerieben. Meist genügt ein ca. 1/2 cm langer Salbenstrang für eine etwa handtellergroße Fläche. Bei Infektionen der Schamlippen (Candida-Vulvitis) und angrenzender Bereiche der Frau die Creme 1- 3 x täglich auf die entsprechenden Hautbezirke (äußere Geschlechtsteile bis zum After) auftragen. Die Creme empfiehlt sich auch zur gleichzeitigen Behandlung einer Entzündung von Eichel und Vorhaut des Mannes (Candida-Balanitis), um einen Rückfall zu verhindern. Applikatorstab (A) bis zum Anschlag vorsichtig durchdrücken, wobei die Tablette in der Scheide platziert wird.





Applikator entfernen. Applikator nach Gebrauch mit warmem (nicht kochendem) Wasser sorgfältig reinigen. Zu diesem Zweck den Applikatorstab (A) zur Gänze aus dem Applikator (B) entfernen. Tablette möglichst tief - am besten in Rückenlage bei leicht angezogenen Beinen - in die Scheide einführen.

5 - 946326_F_GI_20-09-23_CanCltriGyn3Tage

Bei gleichzeitiger Entzündung der äußeren weiblichen Geschlechtsteile oder einer Pilzinfektion des männlichen Gliedes des Partners sollte bei Ihnen sowie beim Partner zur Vermeidung einer Wiederinfektion eine zusätzliche lokale Behandlung mit Canesten Clotrimazol - Creme durchgeführt werden.

Sie sollten keine Tampons, Vaginalspülungen, Spermien-abtötende Mittel oder andere Vaginalprodukte während der Behandlung mit diesem Arzneimittel verwenden.

Um einen dauerhaften Erfolg der Behandlung zu erreichen, sollte die Behandlung mit Canesten Clotrimazol-Vaginaltabletten bzw. Canesten Clotrimazol-Creme nicht nach dem Abklingen der akuten Beschwerden abgebrochen werden.

Wie lange sollen Sie Canesten Clotrimazol Gyn 3 Tage - Kombi anwenden? Vaginaltabletten: Eine Behandlung an drei aufeinanderfolgenden Tagen ist in der Regel aus-reichend, um eine Pilzinfektion zu beseitigen. Falls erforderlich, kann die Behandlung jedoch wiederholt werden. Sie sollten die Behandlung nicht während der Monatsblutung durchführen, da das Medikament zu dieser Zeit nicht ausreichend wirken kann. Die Behandlung sollte daher vor Beginn der Mo-natsblutung abgeschlossen sein. Creme: Die allgemeine Behandlungsdauer beträgt 1 - 2 Wochen.

Im Allgemeinen gehen die Anzeichen einer Scheidenentzündung, die durch Pilze verursacht ist (wie Juckreiz, Ausfluss, Brennen), innerhalb der ersten vier Tage nach der Behandlung deutlich zurück, d.h. die Beschwerden können noch einige Tage nach Anwendung der 3 Tages- Therapie andauern. Falls nach 4 Tagen keine deutliche Besserung der Symptome eintritt, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

Wenn Sie eine Anwendung von Canesten Clotrimazol Gyn 3 Tage - Kombi vergessen haben Vaginaltabletten: Sollten Sie die Anwendung am Abend vergessen haben, können Sie die Anwendung im Verlauf des folgenden Vormittags nachholen. Wenn Sie eine Anwendung vergessen haben, wenden Sie beim nächsten Mal auch nur eine Vaginaltablette an und setzen Sie die Behandlung über 3 Tage wie empfohlen fort. Creme: Wenden Sie beim nächsten Mal nicht eine größere Menge Creme an, sondern setzen Sie die Behandlung wie empfohlen fort.

Wenn Sie die Behandlung von Canesten Clotrimazol Gyn 3 Tage - Kombi abbrechen Um eine vollständige Ausheilung der Infektion zu erreichen und einem Rückfall vorzubeugen, sollten Sie möglichst nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt die Behandlung unterbrechen. Wenn Sie dies doch tun, ist eine Wiederkehr der Beschwerden zu befürchten, da Ihre Pilz-infektion wahrscheinlich noch nicht ausgeheilt ist.

Lagerung / Aufbewahrung
Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.
Creme: Nach erstmaligem Gebrauch nicht länger als 3 Monate verwenden. Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach "Verw. bis" angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.
Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.
Inhaltsstoffe
1 Vaginaltablette enthält 0,2 g Clotrimazol. Die sonstigen Bestandteile sind:
  • Calciumlactat Pentahydrat
  • mikrokristalline Cellulose
  • Crospovidon
  • Hypromellose
  • Lactose Monohydrat
  • Magnesiumstearat
  • Maisstärke
  • hochdisperses Siliciumdioxid
  • Milchsäure
1 g Creme enthält 0,01 g Clotrimazol. Die sonstigen Bestandteile sind:
  • Benzylalkohol
  • Cetylstearylalkohol
  • Cetylpalmitat
  • Octyldodecanol
  • Polysorbat 60
  • gereinigtes Wasser
  • Sorbitanmonostearat
Wirkung
1 Vaginaltablette enthält 0,2 g Clotrimazol. Die sonstigen Bestandteile sind:
  • Calciumlactat Pentahydrat
  • mikrokristalline Cellulose
  • Crospovidon
  • Hypromellose
  • Lactose Monohydrat
  • Magnesiumstearat
  • Maisstärke
  • hochdisperses Siliciumdioxid
  • Milchsäure
1 g Creme enthält 0,01 g Clotrimazol. Die sonstigen Bestandteile sind:
  • Benzylalkohol
  • Cetylstearylalkohol
  • Cetylpalmitat
  • Octyldodecanol
  • Polysorbat 60
  • gereinigtes Wasser
  • Sorbitanmonostearat
Schwangerschaft / Stillzeit

Schwangerschaft:

Es gibt keinen Hinweis darauf, dass bei Anwendung während der Schwangerschaft schädigende Wirkungen auf Mutter und Kind zu erwarten sind. Aus Vorsichtsgründen darf Clotrimazol in den ersten 3 Monaten der Schwangerschaft in der Scheide nicht angewendet werden. Während der Schwangerschaft sollte eine Behandlung mit den Vaginaltabletten ohne den Applikator durchgeführt werden.

Stillzeit:

Während einer Behandlung mit Canesten sollten Sie nicht stillen.

Zeugungs-/Gebärfähigkeit:

Es wurden keine Studien über die Wirkung von Clotrimazol auf die Zeugungs- und Gebärfähigkeit durchgeführt, jedoch zeigten Tierstudien keine schädlichen Auswirkungen des Medikaments.
Allergie
3 Tage - Kombi Canesten Creme enthält Cetylstearylalkohol. Dieser kann lokale Hautreaktionen verursachen (z.B. Kontaktdermatitis). Canesten Creme enthält 20 mg/g Benzylalkohol. Benzylalkohol kann allergische Reaktionen hervorrufen und leichte lokale Reizungen verursachen.
Verkehr
Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen Die Reaktionsfähigkeit beim Autofahren sowie das Bedienen von Werkzeugen oder Maschinen werden nicht beeinträchtigt.
Stichworte
Pilz;Scheide;Vagina;Infektion;jucken;Rötung;Ausfluss;Pilzerkrankung;Eichel;Vorhaut;Hefepilz
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite